* 16. Februar 1967
26. April 1996
9. Oktober 1996
6. August 2001
21. Dezember 2007
† 4. Januar 2017
  wurde ich in Frank­furt am Main ge­boren
heiratete ich meinen Mann Christian Leithner
unsere Tochter Lina wurde ge­boren
unser Sohn Jakob wurde ge­boren
unsere Tochter Lotta wurde ge­boren
bin ich in Darmstadt gestorben (zur Todesanzeige)
    AUSBILDUNG
1986
1987
1988 bis 1989
1990

November 1993
2006

Dezember 2007
  Abitur
Ausbildung zur Werbekauffrau
Schauspielkurse in Amerika
Schauspielausbildung in Frankfurt am Main an der Stage and Musical School
Bühnen Reifeprüfung in München
Beginn einer Fortbildung zur Theater-Pädagogin an der Theater­werk­statt Heidelberg
Abschluss zur Theater-Pädagogin BuT
    WEITERE BERUFSFELDER
1991 bis 1995
seit 2006
seit 2011
  Freelance-TV-Producerin für Werbe­agenturen
UG+ an mehreren Grundschulen in Darmstadt
Schulbegleiterin
    SCHAUSPIEL
1991 bis 1994   verschiedene Rollen in Dokumentionsfilmen vom HR
September 2002 bis
Dezember 2005
  Staatstheater Darmstadt
Die glückliche Reise, Operette, ich spielte Ludmilla Meyer / Sancho Pansa und Don Quichotte auf der Insel, Oper, ich spielte Leonisse und Bonita / My Fair Lady, Musical, ich spielte Mrs. Pearce / Till Eulen­spiegel, Oper, ich spielte Ann Eulen­spiegel, Gräfin Hirsch­wald und eine Kranken­schwester / Gräfin Mariza, Operette, ich spielte Fürs­tin Cudden­stein
Juni 2006   Nacht der Kirchen in Darmstadt, Dar­stellung der Heiligen Elisa­beth
Juni 2006   Süß wie die Orangen…, Konzept, Regie und Dar­stellung eines Barock-Event in der Orangerie, Auf­trag­geber Grünflächen­amt Darm­stadt
Juli 2007 bis
Februar 2011
  Staatstheater Darmstadt
Datterich, Lokalposse, ich spielte Lisette
Mai 2008   Kirche Lampertheim, Darstellung der Heiligen Elisabeth
Juni 2010   OPER-UNTEREGS, Wien
Der Jäger Gracchus von Franz Kafka, ich spielte die Frau des Bürger­meisters
    THEATERPÄDAGOGIK
Februar 2005   Improvisa­tions-Workshop für Jungen und Mäd­chen ab 11 Jahren an der Freien Comenius Schule in Darm­stadt
November 2005   Der Koffer, Theater­projekt für Jungen und Mäd­chen der Klasse 3b an der Goethe Schule in Darm­stadt
Mai 2006   Theater jetzt!, freies Theater­projekt
September 2006   Zirkus!, Theater­projekt für Jungen und Mäd­chen im Rahmen der Projekt­woche mit Auf­führung am Schul­fest der Goethe­schule in Darm­stadt
Oktober 2006   Hilfe die Herdmanns kommen, Theater­projekt für Jungen und Mäd­chen der Klasse 3b an der Goethe­schule in Darm­stadt
April 2007   Manege frei, Zirkus für Menschen ab 7 in der 1. Oster­ferien­woche bei Menschens­kinder in Darm­stadt
Juli 2007   Manege frei, Zirkus für Menschen ab 7 in der 3. Sommer­ferien­woche bei Menschens­kinder in Darm­stadt
Spielzeit 2009 bis 2011   Neugestaltung und Eröf­fnung einer theater­pädago­gischen Ab­teilung für die Hanauer Märchen­fest­spiele. Er­stellung von 2 Material­mappen zu jedem Märchen in der Spiel­zeit 2009 bis 2011
September 2009   Projekt An die Arbeit!, Konzept und Regie für Werk­stück mit Inga Pickel von den theater­machern
September 2009   Leitung einer Theater AG für den Hort­bereich der Nieder­ramstädter Diakonie
seit Oktober 2009   Projekt Märchen erzählen, Sprache fördern für Schüler der Wilhelm-Hauff-Grund­schule in Darm­stadt
Dezember 2009   Weihnachts-Aufführung, Werk­schau mit den Jugend­lichen der Nieder­ramstädter Diakonie
Mai 2010   Projekt An die Arbeit!, Premiere im Haus für In­dustrie­kultur
Juni 2010   Waldorfschule Darmstadt
Ein Sommernachtstraum von W. Shakespeare, Regie für das Klassen­spiel der 11. Klasse
seit 2011   Märchen er­zählen aus dem Märchen­koffer, ein freies Figuren­theater, Ludwig-Schwamb-Grund­schule in Darm­stadt
2011 bis 2012   Dantons Tod 12/13, ein künst­lerisches Projekt mit 150 Schülern aus 4 Darm­städter Schulen
Juli 2014   Waldorfschule Darmstadt
Krabat von O. Preußler, Regie für das Klassen­spiel der 8. Klasse
Oktober 2014   Waldorfschule Darmstadt
Die Welle nach dem Roman von M. Rhue, Regie für das Klassen­spiel der 12. Klasse
    SOZIALE PROJEKTE
September 2001   Eröffnung Kinder­haus Wilde 13 in Darm­stadt, 3-zügige Kinder­be­treuung für 39 Kinder
Oktober 2006   Eröffnung Menschens­kinder – Werk­statt für Familien­kultur

    Die Vita als PDF herunterladen (PDF-Datei, 90 KB)